31 Dezember 2009

Zeit... Grund oder Zufall

Wenn man von so vielen elektronischen Geräten umgeben ist, und jedes dieser Geräten eine Uhrzeiteinstellung ermöglicht, hat man eine Wahl zu treffen. Entweder stimmt man alle Geräte auf die richtigen Uhrzeit, oder lässt sie auf die zufällig automatisch Eingestellten.

So läuft jede Uhr in einer anderen Zeit. Mehrere parallele Welten, alles in Deinem Zuhause. Willst Du einer Zeit entfliehen, dann schaust Du diese vom Radiowecker an. Wird sie Dir langweilig, so richtest Du Dein Blick auf die des Videorecorders. Ist das auch mal passe, her mit dem Festnetztelephon.

Nun... welche Überraschung aber dann, wenn drei Uhrzeiten übereinstimmen. Was für eine unwahrscheinliche Fügung hat es doch noch möglich gemacht, dass die zufällige Einstellung, auf einmal die Richtige wurde.

Da fragt man sich gleich... Existiert überhaupt sowas wie der Zufall, oder gibt es für alles einen - auch wenn sich uns dieser nicht immer erschließt - Grund?

24 Dezember 2009

Und was ganz anderes...


Wüssten Sie schon, dass mein Wohnstil "Wellness mit Tendenz zu Protest" ist?

Wohlfühlen ist die Devise. Der anspruchsvolle Wellness-Typ will sich in seinen vier Wänden in erster Linie wohlfühlen und hat mit Repräsentieren nichts im Sinn. Sein/ihr Lebensstil richtet sich nach dem Motto 'Alles ist mit allem verbunden' und so zeigen seine/ihre Wohnräume diese Verbundenheit mit allen Menschen, die ihm/ihr lieb sind, und mit allem Schönen und Echten der Schöpfung. Hier regiert chaotische Gemütlichkeit mit Familie, Katz' und Hund...

Nö? Klar soooo fürchtbar wichtig ist es auch wieder nicht.
Bei Interesse, den Test habe ich hier gemacht.

Gratwanderung

Die Gratwanderung zwischen "einsam" und "allein" ist sehr fein. Zwischen "Zufriedenheit" und "Sehnsucht", zwischen "ich liebe Dich" und "ich hab Dich lieb", zwischen "wir können nicht reden" und "wir wollen es nicht".
Fein, fein, so fein. Weiss Gott wie fein.
__
Gute Nacht.

30 Oktober 2009

Kann man Freude planen?

"Ich ziehe nie wieder um" habe ich vor 4 Jahren in meinem jugendlichen Leichtsinn gesagt. Nun bin ich wieder daran, den nächsten Umzug zu planen. Ich nutze alle Hilfen, die mir zur Verfügung stehen. 'Sync'e alle meine Termine in iCal, setze einen Aktionsplan in Projekt Management Software auf, rufe um Hilfe bei meiner Schwester, nehme sogar Anspruch auf einen Handwerker für manche Renovierungsarbeiten...
Klasse was es alles gibt, und wie man sich behelfen kann...
Klasse, dass so vieles planbar ist. Dann kann also u.U. auch Freude geplant werden. Nur wie macht man das denn richtig? Ich denke gerade an Projekt Management Methoden...
Ist es eher ein Vorgang oder ein Meilenstein? Welches Risk-Management benötigt es? Wie viele Ressourcen und vor allem welche genau sind dafür notwendig?
Und sollte bis zu diesem Punkt schon schwierig sein, Antworten zu geben, hier kommt die letzte, wahrscheinlich unlösbare Aufgabe...
Sich an den Plan fest zu halten und zu versuchen, so gut wie es geht voran zu kommen.

Aber dafür muss es auch Projekt Management Methoden geben. Dumm nur dass mir gerade überhaupt nichts dazu mehr einfällt...

05 Oktober 2009

Ich habe fertig...

... für heute ist jedenfalls Schicht!

Gute Nacht Welt!

02 Oktober 2009

30 September 2009

14 September 2009

Leere...

Die Wut ist weg, dafür kamm an ihrem Platz ein Gefühl der Leere. Ist das gut? Ist das schlecht? Ach, es ist wahrscheinlich nur eine weitere Phase. Auch die wird bald vorbei gehen...

06 September 2009

Wut

Ich denke an Dich, und ich werde wütend. Ich denke, an all das zwischen uns, was hätte sein können. An all das was Du hast nicht werden lassen. An alles was uns hätte beide Freude bringen können. An all das was in Deinem Leben etwas Ruhe hätte bringen können. Du warst zu feige. Du warst zu ängstlich. Du sagtest, Du vertraust mir, aber wie kann das sein, wenn Du mich nie an Deinem Leben hast Teil nehmen lassen?
Wie kalt muss Deine Seele sein, wenn sie sich von meinen Bemühungen nie hat wärmen lassen?
Wie gebrochen musst Du sein, wenn Du an keine kleine Wundern mehr glauben kannst? Dass man/frau nämlich Dich lieben könnte und dass so was gut ist.
Welche Zukunft kannst Du haben, wenn Du die Leute, die Dich lieben von Dir fern hältst?
Du bist feige, Du bist kaputt, und es hätte nicht mehr lange gedauert, Du hättest mich auch kaputt gemacht. Ich war drauf und dran zu glauben, dass so was wie Du normal ist. Dass frau einfach Geduld haben muss, bis diese Angst sich legt. Bis man sich endlich traut, das Leben mit vertrauen zu betrachten und den unnötigen Panzer, der ihm die Luft zum atmen weg nimmt, endlich ablegt.
So dachte ich bisher. So. Obwohl ich insgeheim immer wüsste. Ich wüsste, dass es nie funktionieren würde. Ich wüsste, dass Du Dich nie voll und ganz einlassen würdest. Ich wüsste das alles, so blöd oder naiv kann doch kein Mensch sein. Ja, ich wüsste das alles, aber ich wollte nicht aufgeben, an diesen einen schönen Wunder zu glauben.
Ich bin wütend auf Dich, hörst Du mich? Ich bin so wütend, am liebsten würde ich es Dir ins Gesicht schreien.
Es ist nicht Deine Schuld, dass Du mich nicht liebst, obwohl ich Dich lieb(t)e.
Es ist aber unmöglich, dass Du nie den Mut hattest, mir zu sagen, dass Du mich NICHT liebst und dass Du keine gemeinsame Zukunft mit mir haben möchtest.

22 August 2009

Ist das nun gelungene Werbung?


Einerseits ist er einer der Wenigen, der sich direkt an uns wendet, anderseits könnte er es auch richtig tun (die Akzenten der Wörter sind total gewürfelt)...

Daher meine Frage... ist das nun gelungene oder misslungene Werbung?

19 August 2009

Ich lebe noch...

Ein guter Bekannter hatte mal Folgendes in seinem Blog geschrieben:
Heute habe ich der Welt mitzuteilen, dass es nichts mitzuteilen gibt.
Dem ist nichts Weiteres hinzuzufügen außer vielleicht, ich lebe noch...

17 Juli 2009

Schade, dass man nichts davon lernt...

Gerade habe ich Er steht nicht auf Dich zuende gesehen... Interessant muss ich sagen, stellenweise sehr witzig, vor allem das Kommunikationskaos durch die Anwendung der Technologie war ziemlich gut getroffen. Schade dass man/frau davon und vom Leben insgesamt nichts lernt...und immer wieder die selben Fehlern, unerfüllten Erwartungen und Enttäuschungen durchleben muss.

Ein Frauenfilm durchaus...

15 Juli 2009

Boe, sowas von selbstlos...

...Tue das, was für Dich gut ist...

Mein Gott ViSta... entschuldige meine Aufregung aber wann wirst Du merken, dass Du keine Mutter Theresa bist?

06 Juli 2009

Entweder ist mein Gehirn noch nicht...

...auf Betriebstemperatur oder würde der Text durch irgendeine automatische Übersetzung ins Deutsche gewandelt. Hmmm...
http://www.appleiphoneschool.com/2009/04/05/installerapp/de/

Folgendes kann man dort zwischen anderen lesen:
...
Ich hoffte wirklich für eine APP, dass ich in der Lage sein würde, zur Unterstützung meine apps so zu benutzen zu meinem Mac, als Mikroprogrammaufstellungupdates geschahen, ich würde gerade in der Lage sein zu aktualisieren, Jailbreak und dann Synchronisierung. Tatsächlich ist das genau, was ich tun kann. RipDev Ansprüche, InstallerApp kommt mit freiem eingebautem Schieber - Software, die Installer.app auf Ihr iPhone anbringen kann, ohne �� es jailbreaking, also Sie können APP-Speicher und Installateur gleichzeitig benutzen, ohne Ihre privaten gefährdeten Daten zu setzen.� Wir werden in dieses kommen, aber, wenn Sie Ihr, haben iPhone nicht jailbroken, lassen OS X 10.5.6 laufen oder haben ein neueres (2009), oder unibody Mac, verwenden nicht diese APP! Jetzt stören einige Sachen über diese APP, die ehrlich diese ist, mich wirklich....

29 Juni 2009

Etwas zum Schmunzeln...


Sich zu bewerberen oder nicht, dass ich hier die Frage...

09 Juni 2009

Endlich....

Das neue iPhone OS 3.0 wird endlich eine griechische Tastatur für die Eingabe haben...
Wer sagt es... kaum 2 Jahre nach dem Release vom ersten iPhone läuft darauf die griechische Tastatur, die im MacOS X schon immer standardmäßig vorhanden und unter Mac 9 problemlos hinzuzufügen war...

Mehr zum neuen Betriebsystem 3.0 fürs iPhone oder andere neue Produkten vom Apple im Keynote

02 Juni 2009

Vortrefflich...

Gerade Folgendes gelesen...

...Endlich war es mir vergönnt, den Mythos der Penelope zu verstehen, über den ich bei weitem nicht als einziger einem Irrtum erlegen war: Machen wir nicht alle nachts in uns die Person zunichte, die wir bei Tag darstellen, und umgekehrt?...

Aus "Der Professor" von Amélie Nothomb

12 Mai 2009

Simple Mathematik

Sechszehn minus elf plus neunzehnhundert plus siebzig ergibt...
Zweitausend mal neun minus zweitausend plus zwei ergibt...
Zwölf mal fünf plus drei ergibt...
Simple Mathematik das ganze Leben...

09 Mai 2009

Chaos-Attraktion

Du staunst von Zeit zur Zeit.
Da wo andere Angst haben,
blühst regelrecht erst auf.
Intensive Gefühle werden bei Dir wach.
Immer auf der Suche Deiner Grenzen,
wenn Du mitten im Chaos bist.
Deine Verluste, Deine Gewinne
treue Gefährten für Deine Reise.
Welche Freude, welche Erfüllung
wenn der Moment kommt,
und Du darüber beiläufig erzählen kannst.

06 Mai 2009

Limerick

Es war mal eine Frau aus Torino
sie kannte sich gut aus mit rotem Vino
war ziemlich kokett
und sehr gut im Bett
das bezeugen auch gerne der Marco und Dino

05 Mai 2009

Limerick

Ein junges Mädchen aus Rom
hasste instiktiv jedes Kondom
immer im Wege
wie es da lege
störte ihr Empfinden aber auch den Strom ;-)

03 Mai 2009

Frühlingserwachen

Es fängt langsam an
ohne Grund grinst Du
die Lieder summst Du
des Radios nach

Der Frühling muss es sein
und das gute Wetter obendrein
Du kennst aber besser den Grund
dass Du gebunden bist, tut g'rad keinen Abbruch

Unerwartetes Frühlingserwachen
albernes Getue von verletzen Herzen
Du bist nicht mehr Du selbst
Zärtlichkeit suchend verirrst Du, Annäherungsversuche zulässt...

__
PS. Übersetzung aus dem griechischen "Ανοιξιάτικα σκιρτήματα" vom 28. April 09


25 April 2009

Warum eigentlich?

...der bittere Geschmack vom "nicht genug"
brennt mal wieder heute im Mund

20 April 2009

In Ruhe


Sonne, warmer Wind
dicke Wasserpflanzen, Kois
Denken in Ruhe...

12 April 2009

positiv Denken

Manchen Leuten fällt es einfach...
manchen fällt es leicht
"denk positiv", dass ich nicht lach'
trübes Wasser, Stinkendes und seicht.

26 Februar 2009

Falls es interessiert...


Da ich bald ein Neues kriege, kann gerade bei Ebay mein treues MacBook Pro ersteigert werden.
Es ist ein zuverlässiger Partner, macht keinen Ärger, leise und lieb, ein richtiges Äpfelchen halt ;)

Viel Glück für seine Reise...

--
Gute Nacht :)

10 Januar 2009

Immer wieder schön...

Das Haus am See...

Sollte der Film nicht hier abspielbar sein, klicke man dies um den direkt auf youtube zu sehen.